Gästebuch

Datum: 02.04.2018

Autor: Silvia H. (mit Peter St.)

Betreff: Oster Circus - Erlebnis großer Emotionen

"Wieviel Schönheit empfängt das Herz durch die Augen ..." (Leonardo da Vinci)

Zufällig ein Plakat in Wien gesehen ... Oster Circus ... Als große, wenn auch hochaltrige Cirkusfans, nicht lange überlegt und am Ostersonntag rund 60 km nach Bad Fischau gedüst. Was wir dann erlebten, war unerwartet, überraschend, wenn nicht sogar bewusstseinserweiternd.

Ein rotes Cirkuszelt mit unzähligen zusammengesammeltem alten und neuerem Schaustellerinventar davor und DARIN, wie etwa alten, renovierten Waggons, einem Karussel, unzähligen Kinderfahrgeräten, Figuren, Sofas im Zelt usw. - schlichtweg ein anfängliches Sinneschaos.

Der frühlingsfarbene Direktor begrüßte uns herzlich wie Freunde, drinnen platzgenommen sahen wir zuerst noch einen Ausschnitt der Doku "Lebe in Farbe - zu Hause im Zirkus". Zuerst vom vermeintlichen Chaos noch irritiert, die Erwartungen gesunken, war es schon mal genau dieser Filmausschnitt, der mich gleich beeindruckte und mir sagte, dass da etwas ganz Außergewöhliches auf uns zukommen würde.

Es geht hier in Wahrheit um einen Kindheits- und Lebenstraum, der tatsächlich verwirklicht wurde. Thomas und sein Circus ... Thomas ist kein Zirkuskind, hat keine Erfahrungen in dieser Welt, ist aber großer Circusfan. Irgendwann wird kurzerhand ein Zelt gekauft und eigenhändig mit Freunden in 14 Tagen aufgebaut.

Die leicht in den Mund genommene Floskel "Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum" ist hier zur Realität geworden. Und das spürt man als Besucher, kraftvoll, fesselnd, berührend und mitreissend sind die Energien, die durchs Zelt strömen. Soviel Liebe, soviel Herzblut und Leidenschaft erwärmt das eigene Herz umgehend mit Bewunderung und Freude.

Als Besucher darf man in Thomas' und Markus' Welt eintauchen und teilhaben - man fühlt sich wie in einer Familie aufgenommen - es gibt keinerlei Distanz. Die positive Energie des Direktors, seine Freude, seine Begeisterung nimmt dich mit, wie eine Welle im Ozean und macht diesen Ort zu etwas Einzigartigem. Das vermeintlich zu Beginn wahrgenommene Chaos entpuppt sich nach der ersten Phase des "Ankommens" zu einem bedeutenden Element des Ganzen.

Überall gibt es Neues zu entdecken, in jeder Ecke wird man mit Kindheitserinnerungen überrascht, bis man sich bald selbst wieder wie ein Kind fühlen darf. Die restaurierten Waggons im Zelt nehmen wohl Sitzplätze und damit leider auch Einnahmen weg - doch erst durch sie wird dieses Circuszelt zu einem ganz besonderen Raum mit unbeschreiblichem Flair. All die kleinen und großen Details tragen zum Charakter des Großen Ganzen bei und sind wesentliche Zutaten für den Zauber.

Kennt ihr das Gefühl, nach einem ganzen Tag auf Skiern die Skischuhe auszuziehen? Zu Beginn meint man immer noch, sie zu tragen und stapft weiter dahin - so geht es mir heute, einen Tag nach der Vorstellung, immer noch ... das Gefühl, das mir in seiner Welt geschenkt wurde, ist nachhaltig ...

Die Vorstellung selbst übertraf meine Erwartungen bei Weitem. Ich gestehe: anfangs dachte ich noch, dass wir im schlimmsten Falle ja in der Pause abhauen könnten, ich befürchtete - ob des ersten täuschenden Eindrucks von Chaos - Unprofessionalität. Doch wie am Plakat versprochen, musste ich durchgehend lachen - jede einzelne Show war mit einem großen Maß an Heiterkeit versehen. Artistische Leistungen gepaart mit Humor ergaben eine wundervolle Synergie - wie etwa der Osterhase am Bungee-Seil ... Obwohl schon vorher kurz hier gelesen, bestätigte sich während der Vorstellung, dass die Künstler hochprofessionelle Erfahrungen - wie etwa Roncalli oder den Cirque du Soleil - vorzuweisen hatten. Nicht unerwähnt darf ich hierbei Anna de Lirium lassen - eine grosse, kraftvolle Clownin, der man nicht müde wird zuzusehen. Am Eindrucksvollsten ist ihre Mimik und ihre mitreißende, vitalisierende Energie.

Fast 3 Stunden war ich selbst hingerissen zwischen Lachen und Tränen der Berührung. Berührt durch ein in die Kindheit Zurückversetztsein und durch all diese wunderbaren Energien, die durch dieses Zelt strömen.

Ich könnte nun endlos weiter schreiben, über die anderen tollen Künstler, die eindrucksvolle, herzerwärmende Hundeshow von Leonid Beljakov oder von Illari, dem coolen Osterhasen auf Rollschuhen und am Bungee-Seil - allein fürchte ich, dass mir dann bald kein Leser mehr folgen wird ...

Cinema Circus ist ein einzigartiges, heimisches Projekt, das unbedingt weiter leben muss. Ich wünsche euch von Herzen viel Kraft und Erfolg!

Danke Thomas und Mathias für euer Herzblut!





Zurück zur Diskussion

Kontakt

Cinema Circus

Bad Fischau 252
2721 Bad Fischau
Austria
Eine Wegbeschreibung sowie einen Link zu google maps finden Sie unter Anfahrt.


+43 (0)699 12345691